CC14-23.20 Facharzt*/Fachärztin

21.09.2020Ärztlicher DienstBerufserfahrene

Bewerbungsfrist 31.12.2020

Klinik für Radioonkologie und Strahlentherapie CBF/CVK — CBF

Sie befinden sich hier:

Unternehmensbeschreibung

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Einsatzgebiet

Sie sind Fachärztin/Facharzt* für Radioonkologie. Ihr Einsatzgebiet ist die gesamte Radioonkologie in verantwortlicher Stellung. Dies beinhaltet alle Aspekte der perkutanen Bestrahlung (einschließlich SBRT, Gating, intraoperative Bestrahlung und Protonentherapie), die HDR-Brachytherapie und die Röntgentiefentherapie. Neben fachärztlichen Tätigkeiten wie Konsultation und Aufklärung von Patienten*innen und die Bestrahlungsplanung sind die Ausbildung von Assistenzärzten*/-ärztinnen und die Lehre integraler Bestandteil Ihrer Arbeit. Die Position ist ausgerichtet auf Fachärztinnen / Fachärzte*, die eine Leitungsposition anstreben und eine wissenschaftliche Karriere planen (Habilitation).

Aufgabengebiet

  • Vorbereitung von Krebspatienten*/innen vor Einleitung der Therapie (prätherapeutische Untersuchungen, Aufklärung, etc.).
  • Versorgung und Überwachung von stationären und ambulanten Patienten*/innen während der Tumortherapie.
  • Nachsorge und Bewertung von Nebenwirkungen sowie Therapieerfolg.
  • Vermittlung von Wissen und Kenntnissen für Assistenzärzte*/-ärztinnen und medizinisches Personal.
  • Anwenden von Spezialwissen der Bereiche Brachytherapie, Protonentherapie, Röntgentiefentherapie und intraoperativer Strahlentherapie.
  • Organisation von Weiterbildungen (z. B. interne und externe Fortbildungen, Seminare, etc.).
  • Wissenschaftliche Forschung (klinische und theoretische), Studienbetreuung und -erstellung.
  • Einwerben von Drittmitteln.
  • Übernahme von Leitungsaufgaben (Dienste, Vertretungen, Tumorkonferenzen, etc.)

Voraussetzungen

  • Sie arbeiten gerne im Team, verfolgen kooperative und integrative Strategien und sind ein lösungsorientiert arbeitender Mensch.
  • Sie wollen Ihre Fähigkeiten und Energie einsetzen, um das Team der Radioonkologie der Charité zu verstärken.
  • Sie sind fachlich versiert, treffen bedachte Entscheidungen und kommunizieren angemessen mit allen Berufsgruppen.
  • Sie sind Fachärztin/Facharzt* für Strahlentherapie und promoviert (Dr. med.).
  • Sie streben eine wissenschaftliche Karriere mit dem Ziel der Habilitation an.
  • Sie sind wissenschaftlich bereits aktiv, haben Studien erstellt, geleitet oder waren als PI oder Ko-PI tätig.
  • Sie haben Publikationen als Erst oder Ko-Autor*in erstellt und veröffentlicht.
  • Wir bieten ein kollegiales Team vom/der Anfänger*in bis zum/zur Spezialisten*/-in.
  • Wir stehen zu einer integrativen, offenen und neutralen Personalführung.
  • Wir arbeiten zielorientiert und ökonomisch, verlieren aber weder Patient*in noch Mitarbeiter*in aus den Augen.
  • Wir bieten Ihnen die Entwicklung Ihrer Kenntnisse auf vielen Gebieten (z. B. intraoperative Bestrahlung, Protonentherapie des Auges, etc.).
  • Wir ermöglichen Ihnen die wissenschaftliche und persönliche Entfaltung.
  • Wir unterstützen Ihre berufliche Entwicklung (Fortbildungen, Führungsseminare, etc.).

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin

01.11.2020

Beschäftigungsdauer

5 Jahre

Arbeitszeit

volle Wochenarbeitszeit = 42 Stunden

Vergütung

Egr. Ä2 TV-ÄrztInnen Charité Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen. Hier finden Sie unsere Tarifverträge www.charite.de/karriere/

Organisatorisches

Zusatzinformationen

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilweise ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Datenschutzhinweis

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.

Kennziffer

CC14-23.20

Bewerbungsfrist

31.12.2020

Bewerbungsanschrift

Bitte senden Sie sämtliche Bewerbungsunterlagen, wie z.B.
Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden usw. unter
Angabe der Kennziffer an folgende Bewerberadresse:
Charité - Universitätsmedizin Berlin
Prof. Dr. med. Dr. h. c. V. Budach
Priv. Doz. Dr. med. D. Böhmer
Klinik f. Radioonkologie, Charité CBF
Hindenburgdamm 30
12203 Berlin

Ansprechpartner für Nachfragen

Priv. Doz. Dr. med. D. Böhmer
dirk.boehmer@charite.de
Tel.: 030 8445 3051

Arbeiten an der Charité


Zurück zur Übersicht